top of page

Herr Doskozil, daran hätten Sie vorher denken sollen.

In der Welt der esoterischen Theorien heißt es oft, dass wir vorsichtig sein sollten, was wir uns wünschen, denn es könnte wahr werden.


Im Fall von Hans-Peter Doskozil, dem Chef der Sozialisten mit der wahrscheinlich kürzesten Führungsdauer in der gesamten Geschichte des europäischen Sozialismus, wenn nicht sogar der ganzen Welt, stellt er fest, dass ein Freund von ihm, der sich mit den okkulten Wissenschaften beschäftigt, ihm dieses uralte Geheimnis hätte offenbaren sollen.


Diese Theorie besagt, dass alle Kräfte des Universums in dir konzentriert sind, um das Wunder, das du in deinem Kopf erschaffen hast, wahr werden zu lassen. Wissenschaftlich gesehen und mit ein wenig Aufmerksamkeit für die Neurologie bedeutet das nur, dass von dem Moment an, in dem dein GROSSER WUNSCH dein Gehirn in Bewegung setzt, die folgenden Prozesse ablaufen:


1. eine hohe Konzentration von Dopamin dem sogenannten Motivationshormon.

2. eine Abnahme von Serotonin, dem Empathiehormon, und

3. ein Adrenalinschub, bevor und kurz nachdem du dein Ziel erreichst.


In der Welt des Theaters und der Musik betonen wir Pädagoginnen und Pädagogen, dass es wichtig ist, den großen Wunsch zu haben, um in einem Beruf zu überleben, in dem du mehr negative Kritik als positive hören wirst. Der tiefe Wunsch, sich der Musik zu widmen, wird das sein, was dich motiviert, deine Ausbildung, dein Studium und deinen Kampf fortzusetzen. Bevor wir jedoch die Visualisierung unserer Wünsche fordern, sollten wir uns zuerst fragen, WARUM sie das tun wollen. Denn wie im Fall des oben erwähnten Politikers verdeutlicht wird, kann ein GROSSER WUNSCH sowohl erfüllend als auch zerstörerisch sein. Er kann uns zu dem werden lassen, was wir nicht sein wollen und dabei das verletzen und zerstören, was wir in dieser Zeit eigentlich pflegen sollten.

Manchmal stimmt dein GROSSER WUNSCH nicht mit denen um dich herum überein. Es gibt auch andere, die alle ihre Hormonrezeptoren mit der gleichen Intensität pushen wie du. Es bleibt dir nichts anderes übrig, als zu akzeptieren, dass es in diesem Fall immer einen Verlierer gibt.

Im Fall des fraglichen Politikers wird dieses Postulat verifiziert, denn wenn Han Peter Doskozil nicht entschlossen gewesen wäre, um jeden Preis an die Spitze seiner Partei zu gelangen, und dabei alle Positionen seines damaligen Vorsitzenden illoyal zu untergraben, würden die Sozialisten heute nicht dieses Bild von Clowns, inkompetent und korrupt abgeben.



Ein ständiges und zwanghaftes Ziel, wie es Doskozil seit seiner Machtübernahme im Burgenland verfolgt, untergräbt nicht nur die Gesundheit aller, sondern auch die seiner engen Mitarbeiter/innen und Helfer/innen (die tyrannischen und despotischen Methoden seines Regierungsstils sind bekannt). Er hatte nichts anderes im Sinn, als ein Image als Retter des Burgenlandes aufzubauen und es dann allen Österreichern zu verkaufen.

Das Ergebnis ist ein Burgenland, das bald merken wird, dass all die politischen Bonbons, die Hans-Peter Doskozil den Burgenländer:innen beschert hat, einen hohen wirtschaftlichen Preis haben. Denn Geld fällt nicht vom Himmel und dieser Mann hat Geld aus dem Fenster geworfen mit dem einzigen Ziel, sich in dem Land, für das er als Bundeskanzler kandidieren wollte, ein Image zu verschaffen.


Nicht nur Hans-Peter Doskozil und alle seine Mitarbeiter um ihn herum werden einen Dopaminabfall erleben, der sie in die dunkelste und traurigste Depression führen wird, die sie je erlebt haben, sondern die ganze Region, der er vorsteht. Er sollte besser zurücktreten und Platz machen für ehrlichere Politiker, denen es um die Menschen im Burgenland geht und nicht um ihre eigene persönliche Projektion. Seine Stimme würde ihm auch dankbar sein.


Lasst uns aus diesem durchschlagenden Scheitern in der heutigen Politik lernen und Schlussfolgerungen ziehen: Nicht alles ist gut, um die Ziellinie zu erreichen. Du musst Loyalität und Integrität bewahren und dich in dein Umfeld einfühlen. Denn wenn du das nicht tust, wendet sich der GROSSE WUNSCH gegen dich... oder das Karma oder wie auch immer du es nennen willst.





59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page